AGB

1       Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und
Freiberuflerin Andrea Kutschan
Adresse: Voigtstraße 29 10247 Berlin
Tel: +49 177 4187815

nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

2       Honorare und Zahlungsmodalitäten

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von Dienstleistungen (Programmierung, Schulungen, Workshops). Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Mit der Beauftragung gelten diese Bedingungen vom Auftraggeber (im folgenden Kunde genannt) als angenommen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden gelten nicht.

3       Honorare und Zahlungsmodalitäten

Alle vertraglich vereinbarten Vergütungen verstehen sich zuzüglich der gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Vergütung wird in jedem Fall mit Zugang der Rechnung fällig und ist innerhalb von 30 Tagen ohne Abzug zu begleichen. Soweit die zu erbringende Leistung eine Werkleistung sein sollte, tritt mit Rechnungsstellung die Fälligkeit nur ein, wenn das Werk zuvor durch den Kunden abgenommen wurde oder als abgenommen gilt. Maßgeblich für die Vergütung des Zeitaufwandes sind die jeweils gültigen Vergütungssätze, soweit nicht etwas Abweichendes vereinbart ist.

Werden die bestellten Arbeiten in Teilen abgenommen, so ist eine entsprechende Teilvergütung jeweils bei Abnahme des Teiles fällig. Erstreckt sich der Auftrag über längere Zeit oder erfordert er hohe finanzielle Vorleistungen, sind angemessene Abschlagszahlungen zu leisten, und zwar 1/3 der Gesamtvergütung bei Auftragserteilung, 1/3 nach Fertigstellung von 50% der Arbeiten, 1/3 nach Abnahme.

Terminänderungen und Stornierung von Terminen durch den Auftraggeber

 

Die Termine der Seminare/Workshops und bestellten Arbeiten werden vom Auftraggeber nach Absprache mit der Auftragsnehmerin schriftlich festgelegt. Terminänderungen oder Stornierungen sind nach Absprache jeweils bis 7 Tage vor dem geplanten Termin kostenfrei möglich. Bei Terminänderungen oder Stornierungen zwischen sechs Tagen und einem Tag vor dem geplanten Termin werden von der Auftragnehmerin 50% der vereinbarten Kosten in Rechnung gestellt. Bei Änderungen/ Stornierungen unter 24 Stunden vor dem geplanten Termin ist der Gesamtbetrag vom Auftraggeber zu leisten. Die Leistungserbringerin ist berechtigt, bei höherer Gewalt die vereinbarten Termine innerhalb angemessener Zeit zu verschieben. Hierunter fallen auch Leistungshindernisse, die aufgrund Krankheit, Unfall oder ähnlichem entstanden sind. Ich werde in diesem Fall einen schnellstmöglichen Ersatztermin vorschlagen.

4       Copyright

Sämtliche ab den Teilnehmer/Kunden ausgehändigten Unterlagen sind, soweit nichts anderes vereinbart ist, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Die Unterlagen sind zum persönliche Gebrauch der Teilnehmer/Kunden bestimmt.

Das Urheberrecht liegt bei Andrea Kutschan. Dem Kunden/den Teilnehmern ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung von mir ganz oder auszugsweise zu vervielfältigen und/oder dritten zugänglich zu machen. Eine Veröffentlichung, auch auszugsweise, ist untersagt.

5       Geheimhaltung

Die der anderen Vertragspartei übergebenen Unterlagen, mitgeteilten Kenntnisse und Erfahrungen dürfen ausschließlich für die Zwecke dieses Vertrages verwendet und Dritten nicht zugänglich gemacht werden, sofern sie nicht ihrer Bestimmung nach Dritten zugänglich gemacht werden sollen oder Dritten bereits bekannt sind. Dritte sind nicht die zur Durchführung des Vertragsverhältnisses hinzugezogenen Hilfspersonen wie Freie Mitarbeiter, Subunternehmer etc.

Darüber hinaus vereinbaren die Vertragsparteien, Vertraulichkeit über den Inhalt ihres Vertragsverhältnisses und über die bei dessen Abwicklung gewonnenen Erkenntnisse zu wahren.

Die Geheimhaltungsverpflichtung gilt auch über die Beendigung des Vertragsverhältnisses hinaus.

Wenn eine Vertragspartei dies verlangt, sind die von ihr übergebenen Unterlagen wie Strategiepapiere, Briefingdokumente etc. nach Beendigung des Vertragsverhältnisses an sie herauszugeben, soweit die andere Vertragspartei kein berechtigtes Interesse an diesen Unterlagen geltend machen kann.

 

6       Versicherungsschutz

Jeder Teilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen daher innerhalb und außerhalb der Seminare/Workshops und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf.

7       Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.

 

 

8       Sektenerklärung

 

Hiermit erkläre ich, dass ich nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard (Gründer der Scientology-Organisation) arbeite oder gearbeitet habe, dass ich nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard geschult wurde Ich lehne sektiererische Praktiken jedweder Art ab und distanziere mich ausdrücklich von Sekten und ähnlichen Organisationen

 

9       Schlussbestimmungen

Alle Änderungen und Ergänzungen vertraglicher Vereinbarungen müssen zu Nachweiszwecken schriftlich niedergelegt werden. Kündigungen haben schriftlich zu erfolgen. Meldungen, die schriftlich zu erfolgen haben, können auch per E-Mail erfolgen.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts.

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist der Sitz der Agentur, sofern der Kunde Vollkaufmann ist.

 

 

 

Berlin, 05.06.2018

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Download